Tagebuch: Zimmerei Kay Arnswald „Manche mögens Holz“

„Ältestes bewahrt mit Treue,
freundlich aufgefasstes Neue“

Johann Wolfgang von Goethe

Zimmerei Kay Arnswald


Aktuelles bei „Manche mögens Holz“
aus Helbigsdorf / Wilsdruff

Gern bin ich Ihnen bei Ihrem Anliegen behilflich und freue mich auf Ihren Anruf unter
Tel.: 035209 369048 • Mobil: 0172 7936590
oder auf Ihre Nachricht.

Denk mal Aktuell!


An dieser Stelle informiere ich über Neuigkeiten aus der Welt des Holzes und über den Tellerrand hinaus.

Zeichen für Sachverstand

Machbarkeitsstudie zur Errichtung eines Bau- und Kulturzentrums:

Zukunft braucht Herkunft
Die steigende Nachfrage nach Landtourismus, die wachsende „Landlust“ geht einher mit gleichzeitigem Verfall ländlicher Bauwerte, Kultur und Tradition. In vorliegender Machbarkeitsstudie sollte untersucht werden, wie ländliche Baukultur und Architektur gesichert und für kommende Generationen erhalten und erlebbar gemacht werden kann. Dabei konnte herausgearbeitet werden, dass eine nachhaltige Bewahrung von Kulturgut durch ein Freilichtmuseum realisiert werden kann. Die museale Präsentation ist für die Allgemeinheit zugänglich und sollte durch kulturelle Angebote und Weiterbildungen ergänzt werden, um Geschichte anschaulich und nachvollziehbar zu machen. Auf diese Art kann eine solche Einrichtung ein Magnet für Besucher werden, aber auch die Bewohner der Region dauerhaft begeistern.

Wenn Sie interessiert sind ...
an ländlicher Tradition, an historischen Gebäuden, an Kultur, Kunst und Handwerk, wenn Sie Lust haben, den Aufbau eines Freilichtmuseums mit zu begleiten, z.B. durch Mitarbeit in einem Förderverein, dann melden Sie sich bitte in unserem Büro unter E-Mail: KayArnswald@gmx.de oder Tel.: 0172 7936590

Anforderung Studie:
Die Studie im Gesamttext kann bei der Stadt Wilsdruff angefordert werden.

Auftraggeber:
Stadtverwaltung Wilsdruff
Nossener Straße 20
01723 Wilsdruff
AZ.790.313-1299-2/2017/49550

Gefördert durch:
LEADER-Region „Silbernes Erzgebirge“
Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.

Download Flyer:

PDF

Flyer „Machbarkeitsstudie zur Errichtung eines Bau- und Kulturzentrums“ Flyer „Machbarkeitsstudie zur Errichtung eines Bau- und Kulturzentrums“
www.saechsischer-heimatschutz.de

Bauberatungsstelle Helbigsdorf

Vor zehn Jahren wurden die Gebäude des „Lößnerhofs“ von drei jungen Familien erworben. Es handelt sich um einen Vierseithof, der in seiner historischen Kubatur erhalten ist. Während der Sanierung wurde versucht, mit Baustoffen und Handwerkstechniken nahe am Original zu bleiben. Haupthaus, Ausgedinge und Stallgebäude werden von drei Familien bewohnt, die Scheune bietet Platz für Holzwerkstatt und Lager. Ein großer Teil des Landes dient dem Öko-Anbau von Beerenobst.

Neben einem Sachverständigenbüro für Holzschutz ist vor 5 Jahren eine Kontakt- und Beratungsstelle eingerichtet worden. Zunächst für den Verein für ländliche Bauwerte in Sachsen und seit 2017 unter Schirmherrschaft des Landesvereins für Sächsischen Heimatschutz, können sich hier Interessierte zum Thema Bauernhaus beraten lassen. Dabei werden sowohl handwerkliche Ratschläge zur Sanierung und Erhaltung gegeben als auch Erfahrungen mit zuständigen Behörden und Förderstellen geteilt.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums öffnete der Lößnerhof Helbigsdorf 2017 seine Türen und Tore und lud Interessierte ein, sich umzuschauen und die Veränderungen dieses vergangenen Jahrzehnts zu bewundern.

Hier finden Sie einen Videobericht zum Jubiläum „Die Idylle Lößnerhof“:

MDR SACHSENSPIEGEL
Sendung vom 17.09.2017, 19:00 Uhr
(Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK)

Erfahren Sie mehr zur Geschichte der Bauberatungsstelle und zum Lößnerhof in Helbigsdorf ...
Quelle: Mitteilungsblatt des Landesverein Sächsischer Heimatschutz 2/2017:

PDF downloaden und vollständigen Artikel lesen:

PDF

Bauberatungsstelle des Landesvereins Sächsischer Heimatschutz
„Manche mögens Holz“ · Kay Arnswald

Messe „denkmal“:

08-10.11.2018 | Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig
Anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums haben wir im Oktober an der Messe „denkmal“ teilgenommen. Es ist die europäische Leitmesse für Denkmalsanierung.